Ecosign - Sophia Stephani

Zombiemaus

Sophia Stephani

Die Ergebnisse des bisherigen Prozesses wurden in einer Ausstellung wie Werke moderner Künstler inszeniert und erfuhren eine Aufwertung. So konnten die geflüchteten Familien erleben, dass sie ihre Umwelt mitgestalten und an der Gesellschaft teilhaben können. Die Ausstellungssituation bot die Plattform für einen regen interkulturellen Austausch. Sowohl Kinder als auch Erwachsene konnten durch die Bildsprache neue Gemeinsamkeiten entdecken und Möglichkeiten für einen Dialog wurden geschaffen. Damit leistet das Projekt einen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt der in Köln Mülheim lebenden Menschen. Um andere Ehrenamtliche zu ähnlichen Projekten anzuregen, ist ein Buch aus der Dokumentation des Projektes entstanden. Die Buchgestaltung greift die Materialien auf, mit denen die Kinder gearbeitet haben. Es steht auf der Internetseite, www.zombiemaus.de, zum kostenlosen Download bereit.

Das Projekt »Zombiemaus« möchte die Chancen und das Potential aufzeigen, das die Menschen, die zu uns kommen, mitbringen.